« Es heißt LeviOsa und nicht LeviosA, Ron! »

Es kann so frustrierend sein. Ich sitze neben Matthieu, Léa und Marie im Gras. Wir unterhalten uns, besser gesagt: Sie unterhalten sich und ich stottere seltsam herum. Sie reden über so spannende Themen und ich würde so gerne mitreden, aber immer wenn ich es versuche, kommt dabei meistens die ähnliche peinliche Konversation heraus:

« Je äääh, t’es, ehm, est-ce-que tu es … non, tu alors – ach shit! »
Fragender Blick meines Gesprächspartners. Erneuter Versuch meinerseits:
« Tu es pour …euh, cette vidéo alors vous êtes … ähm prit? prêtes? »
Besorgtes Mustern von Léa, die sich wahrscheinlich gerade fragt, welche Drogen ich genommen habe. Meine Gesichtsfarbe wechselt ins Rote.
« Ääähm, je voudrais, non, voulais seulement, euh, …. »
I
mmer noch ratlose Miene meines Gegenübers. Ich lasse die Schultern sinken und gebe es auf.
« Ach egal, mir fällt das Wort nicht ein … »
« Quoi? »
« Non, c’est rien, c’est pas important… »
Ende der Konversation.

Dabei weiß ich eigentlich genau, was ich sagen will. Wenn ich eine Weile nachdenken würde, wüsste ich auch, wie es auf französisch heißt, aber das Problem ist: Wenn ich eine Weile nachdenke, dann sind sie schon längst bei dem nächsten Thema und wenn ich dann meinen Satz sage, dann ernte ich noch viel mehr verständnislose Blicke, weil es gar nicht mehr ins Thema passt…

2. Möglichkeit: Ich weiß sofort, wie ich die Antwort einer Frage auf französisch sagen muss und mache genau das mit vor Stolz geschwellter Brust, endlich einmal etwas zu wissen:

« Je pense qu’on a cours dans la salle deux-cent-quatre! »
Wider Erwarten zieht mein Gesprächspartner fragend eine Augenbraue hoch. Ich wiederhole den Satz.
Wieder nur ein fragendes Gesicht. Schon sehr frustriert, wiederhole ich das bereits Gesagte noch einmal und versuche nun, verschiedene Wörter anders zu betonen und anders auszusprechen.
Als ich nach dem gefühlten hunderten Versuch wieder nur eine fragende Miene als Antwort bekomme, sage ich es auf Englisch.
Endlich hellt sich das Gesicht meines Gegenübers auf und er sagt exakt das Gleiche, was ich ihm versucht habe zu sagen, nur spricht er dabei jedes Wort noch ein bisschen französischer aus.

In solchen Momenten kann ich Ron sehr gut verstehen, der sich über Hermine aufregt, weil sie ihm sagt: « Ron, stopp! Du hast die falsche Betonung! Es heißt ‘Wingardium LeviOsa’ und nicht ‘Wingardium LiviosA’ » …

http://www.youtube.com/watch?v=RXNKTuHLK-g

Ein Gedanke zu “« Es heißt LeviOsa und nicht LeviosA, Ron! »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s